Unsere Gesundheit liegt in unseren Händen

Eines der Dinge, an die ich mich aus meiner frühen Kindheit erinnere ist, dass ich sehr oft unter Bauchschmerzen litt.

Das fing laut Aussage meiner Mutter schon im Alter von 2 bis 3 Jahren an. In meiner Familie bestand der Großteil einer ausgewogenen Ernährung vor allem aus tierischen Produkten. Täglich gab es Fleisch, Wurst und Milch- sowie Weizenprodukte. Auch hatte ich zum Neid meiner Freunde und Mitschüler was Süßigkeiten und Zucker anging so gut wie keine Verbote. Ich war immer ein sehr schlankes und zierliches Kind gewesen. Süßigkeiten durfte ich täglich essen und hatte ständig Zugang hierzu.

foodvibes by Linda Renneisen

Meine Ernährungsumstellung hat den Grundstein für meine Heilung gelegt.

foodvibes by Linda Renneisen

Als Jugendliche litt ich unter vielen gesundheitlichen Problemen

In der Pubertät traten erste Hautbeschwerden bei mir auf. Ich hatte ab meinem 12. Lebensjahr mit Pickeln und leichter bis mittelschwerer Akne sowie Verhornungsstörungen zu kämpfen. Generell war meine Haut sehr schnell gerötet, trocken und schuppig, weswegen ich mich häufig geschämt habe.

Als dann der Leistungsdruck in der Oberschule hinzu kam, war ich regelmäßig krank, hatte chronische Nasennebenhöhlenentzündungen, Bronchitis und bekam häufig Antibiotika dagegen verschrieben. Mit 13 Jahren bekam ich eine Gürtelrose und konnte für 4 Wochen nicht zur Schule gehen. Mit dem Thema Ernährung fing ich während des Abiturs erstmals an mich konkret auseinanderzusetzen, da ich regelmäßig Sport trieb sowie eine Hausarbeit über das Thema „Kinderernährung“ im Rahmen der Abiturprüfungen schrieb.

mehr lesen weniger lesen

In meinen 20ern kamen neben den bestehenden gesundheitlichen Beschwerden (häufige Infekte, unreine Haut) auch noch regelmäßige Blasenentzündungen, Hautekzeme und Herpes hinzu. Nachdem mein Immunsystem in meinem 25. Lebensjahr seinen Tiefpunkt erreicht hatte und ich mich durchgehend schwach und müde fühlte, stellte ich meine Ernährung drastisch um. Der Leidensdruck in mir war so groß, sodass ich alles getan hätte, um mich wieder wohl in meiner Haut zu fühlen. Ab diesem Zeitpunkt wurde Ernährung zu meinem Herzensthema. Ich las viel und war erstaunt, wie schnell ich eine Verbesserung, sowohl körperlich als auch geistig, bemerkte. Eine Darmsanierung verhalf mir ebenfalls dazu, mich noch besser und vitaler zu fühlen. Meine entzündliche Haut und die Pickelchen wurden teilweise besser, jedoch mit aufkommenden Stress im Beruf und Privatleben, sowie dem Druck meinerseits eine schöne, reine und perfekte Haut haben zu wollen, wieder verschlimmert.

Erst nachdem ich den ganzheitlichen Ansatz verstand, dass die Hautbeschwerden zwar ihren Ursprung im Darm und somit auch in der Ernährung und Lebensweise haben, jedoch auch unser Seelenleben eine entscheidende Rolle spielt, habe ich meine Hautprobleme heilen können.

Heute fühle ich mich rundum wohl in meiner Haut.

Heute habe ich eine gesunde, reine und strahlende Haut, die ich mir immer gewünscht habe. Ich bin gesund, voller Energie und mit mir selbst im Reinen. Vor allem kann ich heute meinen Körper in seiner Ganzheit verstehen und liebevoll akzeptieren, dass all die Beschwerden und Symptome in der Vergangenheit ein „Hilferuf“ waren.

Ich möchte auch Dir dabei helfen, Deinen Körper zu verstehen, sodass Du Dich wieder rundum wohl fühlen und mit Dir selbst im Einklang sein kannst.

Erwecke auch Du Deine Kraft und strahle von innen heraus.

Schreib mir
Ich bin für dich da!